La Casa de Acogida Mantay


Ein Zufluchtsort für minderjährige, ungewollt schwanger gewordene Mädchen und deren Kinder.

 

La Casa Mantay wurde im Jahr 2000 gegründet und hat bis heute schon mehr als 200 minderjährigen Frauen und deren Kindern ein Zuhause auf Zeit geboten.

In der Regel leben insgesamt 24 Minderjährige, das sind 12 heranwachsende Mütter mit ihren Kindern, in Mantay. Aufgenommen werden Frauen unter 18 Jahren aus dem Department Cusco, die schwanger sind oder stillen und sich in einer riskanten sozialen Situation befinden.

 

Weitere 10 Frauen und deren Kinder, ehemalige Bewohner des Hauses, werden durch Hilfe bei der Schulbildung, Betreuung der Kinder, während die Mütter arbeiten, und außerdem mit Nahrungsmitteln unterstützt, um den Übergang in die Selbstständigkeit zu begleiten.

Casa Mantay bietet den jungen Müttern und ihren Kindern eine uneingeschränkte Rundumbetreuung.

Das beinhaltet:

  • eine Unterkunft
  • Verpflegung
  • Kleidung
  • medizinische Betreuung
  • psychologische Betreuung
  • Krankenversicherung
  • schulische Grundausbildung
  • Anleitung in der Mutterschaft
  • juristische Begleitung und Unterstützung
  • soziale und berufliche Wiedereingliederung sowie Zuwendung, ein offenes Ohr und ein fröhliches Lachen